24.09.2017

11:00 Uhr, Treffpunkt: Großer Sprudel im Sprudelhof, Bad Nauheim

Exkursion

"Weltkunst in der Wetterau": Der Sprudelhof und die Trinkkuranlage in Bad Nauheim als einzigartige Jugendstilensemble. Mit Thomas Aufleger M.A. und Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl

Dem kleinen Salzsieder- und Ackerdorf Nauheim am Fuße des Taunus war das Schicksal gewogen, als es sich im 19. Jahrhundert in eine kleine Kurstadt der mondänen Welt verwandeln konnte. Diese Entwicklung fand einen krönenden Abschluss, als ich sich um 1900 Großherzog Ernst Ludwig von Hessen dazu entschloss, die Kur- und Badeanlagen zu erneuern. Dank seiner familiären Bindungen zu England und seiner Weltläufigkeit, hatte der kunstsinnige Großherzog hervorragende Künstler und Architekten nach Darmstadt geholt, von denen viele in Bad Nauheim tätig wurden. Sie schufen mit dem Sprudelhof und der Trinkkuranlage einmalige Bauensemble des Jugendstil. Wilhelm Jost als leitender Architekt und Heinrich Jobst als Bildhauer vollendeten bis 1911 den Sprudelhof, in dem alles um die heilenden heißen Thermalquellen kreist.

Nach den Jugendstil-Kunstflirts von Markus Jänsch, die nach Darmstadt auf die Mathildenhöhe führten, sind wir nun auf Bad Nauheim gespannt! Die Führung übernehmen im Duo Thomas Aufleger M.A., Experte für Großherzog Ernst Ludwig und die Mathildenhöhe sowie Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl, Leiterin der Geschäftsstelle des Kunstgewerbevereins und seit 2016 Bürgerin Bad Nauheims.

Wer bei der Anreise einen ähnlichen Blick genießen möchte, wie die Gäste um 1912, sollte mit dem Zug kommen. Vom Bahnhof aus sind es nur wenige hundert Meter hinab zum Sprudel.
Kosten 10,- Euro (für Gäste 15,- Euro). Wir bitten um Anmeldung bis 18. September: info@kgv-frankfurt.de


Sprudelhof

Nördlicher Park 3, 61231 Bad Nauheim, Deutschland