31.08.2017

19:00 Uhr, Opelvillen Rüsselsheim, Ludwig-Dörfler-Allee 9, 65428 Rüsselsheim

Fokus Fotografie

Führung durch die Ausstellung "SIBYLLE – Die Fotografen“ (30. August bis 26. November 2017) in den Opelvillen der Kunst- und Kulturstiftung Rüsselsheim mit einer der Kuratorinnen und Ulrike Müller, Mitglied im Vorstand des Kunstgewerbevereins

Zum ersten Mal wird die Bedeutung der Sibylle ‒ Zeitschrift für Mode und Kultur für die Entwicklung der Fotografie und einer künstlerischen Bildsprache Ostdeutschlands beleuchtet. Sibylle war eine Frauenzeitschrift in der DDR, die regelmäßig schnell vergriffen war und als Ost-Vogue galt. Gründerin und Namensgeberin war Sibylle Gerstner. Herausgegeben vom Modeinstitut Berlin, erschien die Zeitschrift ab 1956 sechsmal pro Jahr in einer Auflage von nur 200.000 Exemplaren im Verlag für die Frau, Leipzig. Neben anspruchsvollen Modefotos von Arno Fischer, Roger Melis, Günter Rössler, Ute Mahler, Sibylle Bergemann, Sven Marquardt, Elisabeth Meinke u. a. waren auch ansprechende redaktionelle Beiträge ihr Markenzeichen. Auf die frauenzeitschrifttypischen Ratgeberteile wurde bewusst verzichtet und die gezeigte Mode hatte mit der realsozialistischen Wirklichkeit nur wenig gemein. Anfang 1995 musste das Erscheinen im Selbstverlag aus finanziellen Gründen endgültig eingestellt werden. Die Opelvillen-Ausstellung wurde in Kooperation mit der Kunsthalle Rostock entwickelt und wird neben der Vorstellung der Fotografen auch einen kulturhistorischen Abriss geben. Wir besuchen die Ausstellung am Tag nach ihrer Eröffnung.

Kosten für Eintritt und Führung 15,- Euro. Wir bitten um Anmeldung bis 25. August: info@kgv-frankfurt.de


Opelvillen Rüsselsheim

Ludwig-Dörfler-Allee 9, 65428 Rüsselsheim, Deutschland