Zu unseren Veranstaltungen

Der Kunstgewerbeverein bietet seinen Mitgliedern spezielle Führungen, Previews und Einblicke in das Museum Angewandte Kunst. Er lädt außerdem Mitglieder und Gäste zu besonderen Veranstaltungen in die Historische Villa Metzler ein.

Zu Themen der Kunst, der Kunstgeschichte und der Museumswelt gibt es Vorträge und Workshops, es gibt Konzerte und Diskussionsrunden und einmal im Jahr im November eine Verkaufsausstellung für hochwertiges Kunsthandwerk und Design.

Darüberhinaus beteiligt sich der Kunstgewerbeverein mit zwei Beiträgen im Jahr an der Vortragsreihe der Polytechnischen Gesellschaft.


Veranstaltungen 2022

Kommende Veranstaltungen:

Filmabend

»Objectified«

 

Mittwoch, 14. September 2022, 18:00 Uhr

Museum Angewandte Kunst

 

»Objectified« ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge über unsere komplexe Beziehung zu hergestellten Objekten und damit auch zu den Menschen, die sie entwerfen. Was können wir von den Objekten, mit denen wir uns umgeben, darüber lernen, wer wir sind und wer wir sein wollen?

Der Film dokumentiert die kreativen Prozesse einiger der einflussreichsten Produktdesigner*innen der Welt und zeigt, wie die von ihnen geschaffenen Produkte unser Leben beeinflussen. Es ist ein Blick auf die Kreativität, die hinter allem steckt, von Zahnbürsten bis hin zu technischen Gadgets. Es geht um die Designer*innen, die unser industrielles Umfeld täglich neu untersuchen, neu bewerten und neu erfinden. Es geht um persönlichen Ausdruck, Identität, Konsumverhalten und Nachhaltigkeit.

Originalversion in englischer Sprache

(2009, 75 Min., Regie: Gary Hustwit)
Eintritt: 9 € / Ermäßigt: 4,50 €

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


Lesung & Gespräch

»Lesung und Gespräch mit Claude Lichtenstein«

 

Dienstag, 27. September 2022, 19:00 Uhr

Historische Villa Metzler

 

Designgeschichte ist mehr als eine Parade von schönen Dingen. Vom Druckknopf bis zur Weltraumsonde: Am Designhorizont ist der einzelne Gegenstand Träger von Ideen weit über ›flotte Linienführung‹ hinaus. Thomas Edelmann spricht mit Claude Lichtenstein, dem Autor des Buches »Die Schwerkraft von Ideen. Eine Designgeschichte«, welches in zwei Bänden ein Panorama im Schnittpunkt von Designgeschichte und -theorie entwirft.

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Künstliche Intelligenz im Strafrecht:
Spricht der Computer bald das Urteil?«

Prof. Dr. Christoph Burchard im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.
Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19:30 Uhr

 

Rechtsprechung mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz ist keine Science-Fiction, sie wird längst praktiziert: In den USA sind schon Menschen ins Gefängnis gekommen, weil ein Computerprogramm eine ungünstige Sozialprognose für sie erstellt hat. Wie weit die Software schon entwickelt ist und ob sie eines Tages Richter überflüssig macht, erläutert Christoph Burchard. Er ist Strafrechtsprofessor an der Goethe-Uni und Principal Investigator im Frankfurter Forschungsverbund „Normative Orders“.

Informationen zur Anmeldung folgen zu einem späteren Zeitpunkt.


WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Wenn Politik die Forschung bestimmt:
Ist die Wissenschaft in Deutschland noch frei?«

Prof. Dr. Elif Özmen im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.
Donnerstag, 17. November 2022, 19:30 Uhr

 

Das Grundgesetz garantiert die Freiheit der Wissenschaft. Doch was geforscht wird und wer an einer Uni reden darf, wird immer öfter zum Gegenstand kontroverser Diskussionen. Mit ihnen setzt sich Elif Özmen auseinander. Sie ist Professorin für Praktische Philosophie an der Uni Gießen – und behandelt in ihren Seminaren immer wieder Stoffe, die an einer amerikanischen Hochschule wohl mit einer „Trigger Warning“ versehen würden.

Informationen zur Anmeldung folgen zu einem späteren Zeitpunkt.


GANZ NAH DRAN

»Immer anders«

Mit Sandra Doeller
 

Ersatztermin folgt in Kürze

 

In der Reihe »Ganz nah dran« zeigt Sandra Doeller im Mai ausgewählte Buchobjekte der Sammlung Buchkunst und Grafik des Museum Angewandte Kunst. Die Auswahl umfasst insbesondere solche Bücher, die in größerer Auflage entstanden sind und in diesem Rahmen Grenzen ausloten. An der Schnittstelle von Grafikdesign und freier Kunst fragen wir nach dem Verhältnis von Künstler*innen und Gestalter*innen und beleuchten Formen der Kollaboration. Damit steht an diesem Abend auch der Prozess des Büchermachens im Vordergrund. Die Möglichkeit, die ausgewählten Bücher aus unmittelbarerer Nähe blätternd zu erkunden erlaubt es uns, entlang von Elementen wie Typografie und Materialität die Übersetzung der spezifischen Themen in ein Buchobjekt nachzuvollziehen.

Sandra Doeller ist Grafikdesignerin und führt das Bureau Sandra Doeller in Frankfurt am Main. Seit 2014 begleitet sie die Projekte der Abteilung Buchkunst und Grafik in enger Kooperation mit der Kuratorin Eva Linhart.

 

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


Vergangene Veranstaltungen

GANZ NAH DRAN

»Die zweite Enzyklopädie von Tlön«

mit Prof. Dr. Viola Hildebrand-Schat
Mittwoch, 16. März 2022, 19:00 Uhr

Historische Villa Metzler

 

»Wenn unsere Prognosen nicht irren, wird in hundert Jahren jemand die hundert Bände der Zweiten Enzyklopädie von Tlön entdecken.« schrieb Jorge Luis Borges 1941 im Nachtrag zu seiner Erzählung Tlön, Uqbar, Orbis Tertius. Ursprüngich als Großprojekt von mehreren Künstler*innen geplant entstand »Die zweite Enzyklopädie von Tlön« von Barbara Fahrner in Kooperation mit Markus und Fitnat Fahrner als eine von zwei Arbeiten, die unter dem gleichen Titel, basierend auf Borges' Text entstanden, und die durch den Kunstgewerbeverein für die Sammlung des Museums Angewandte Kunst erworben wurden. Im Rahmen von »Ganz nah dran« beleuchtet Prof. Dr. Viola Hildebrand-Schat Barbara Fahners Arbeit.

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


FRANKFURTER PREMIEREN

»Katharina Hacker: Die Gäste (S. Fischer)«

 

Dienstag, 22. März 2022, 19:00 Uhr
Historische Villa Metzler

 

Moderation: Sonja Vandenrath

 

Katharina Hacker spricht mit Sonja Vandenrath über ihren neuen Roman Die Gäste.

Katharina Hacker wurde Frankfurt am Main geboren und lebt nach mehrjährigem Aufenthalt in Israel als freie Autorin mit ihrer Familie in Berlin und Brandenburg. 2006 erhielt sie den Deutschen Buchpreis für Die Habenichtse, zuletzt erschienen der Roman Skip und das Jugendbuch Alles, was passieren wird.

Dr. Sonja Vandenrath ist Literaturwissenschaftlerin und -vermittlerin und leitet den Fachbereich Literatur im Kulturamt Frankfurt am Main.

 

Eintritt 8 / erm. 4 €. Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung per E-Mail an kulturportal@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.

Bitte beachten Sie die geltenden Regeln zum Infektionsschutz.  

In Kooperation mit dem Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V.


FRANKFURTER PREMIEREN

»Bärbel Schäfer: Avas Geheimnis. Meine Begegnung mt der Einsamkeit (Kösel Verlag)«

 

Freitag, 1. April 2022, 19:00 Uhr
Historische Villa Metzler

 

Moderation: Silke Hartmann

Bärbel Schäfer spricht mit Silke Hartmann über ihr neues Buch Avas Geheimnis. Meine Begegnung mit der Einsamkeit.

Bärbel Schäfer ist bekannt als Moderatorin aus TV und Hörfunk, ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera, und Journalistin und Autorin mehrerer erfolgreicher Sachbücher zu gesellschaftlichen Themen, zuletzt Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist. Jeden Sonntag ist sie in hr3 im Gespräch mit einem prominenten Talk-Gast. Bärbel Schäfer ist mit dem Publizisten und Fernsehmoderator Michel Friedman verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie lebt in Frankfurt am Main.

Silke Hartmann ist freie Literaturvermittlerin und lebt in Frankfurt am Main

 

Eintritt 8 / erm. 4 €. Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung per E-Mail an kulturportal@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.

Bitte beachten Sie die geltenden Regeln zum Infektionsschutz.  

In Kooperation mit dem Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V.

Gefördert im Rahmen von Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.


MARBACH AM MAIN

»Hermann Hesse und Samuel Fischer. Dokumente einer Autor-Verleger-Freundschaft«

in Kooperation mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach
Mittwoch, 6. April 2022, 19:00 Uhr

Historische Villa Metzler

 

Hermann Hesse wird 1904 mit dem Erscheinen von »Peter Camenzind« einer der großen und erfolgreichen Hausautoren des S. Fischer Verlags. Zwischen Hesse, dem Verleger Samuel Fischer und dessen Frau Hedwig herrscht ein persönlicher Umgangston. Man verbringt gemeinsame Urlaube in den Bergen, nimmt Anteil an Familie und Beruf und teilt sich in vielen Briefen mit. Nicht immer ist die Beziehung spannungsfrei, zu unterschiedlich ist das Gefälle zwischen Stadt und Land, großbürgerlichem Lebensstil und Aussteigertum. Obwohl Hesse immer wieder 'Abwanderungspläne' hat und sich nicht exklusiv an einen Verlag bindet, hält die Beziehung zum Ehepaar Fischer ein Leben lang. Gunilla Eschenbach und Mirko Nottscheid erzählen anhand von teils unveröffentlichten Dokumenten aus dem Archiv von einer außergewöhnlichen Autor-Verleger-Freundschaft.
 
Dr. Mirko Nottscheid ist Leiter des Referats »Bilder und Objekte« im Deutschen Literaturarchiv. Dr. Gunilla Eschenbach leitet das Referat »Erschließung« in der Archivabteilung und ist dort zuständig für Verlagsarchive.

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


ZUKUNFT MENSCH

»Taking Games Seriouly. Digtiale Spiele in der Bildung«

Themenabend in Kooperation mit der Polytechnischen Gesellschaft

Moderation: Bastian Benrath, F.A.Z.

 

Live übertragen am 12. April 2022. Hier geht es zur Aufzeichnung (bitte klicken).

 

Computer- und Videospiele haben längst den Sprung aus der Subkultur in den Mainstream geschafft. Als Serious Games gewinnen sie inzwischen zunehmend an Bedeutung für Pädagogik und Bildung. Möglichkeiten und Wirkungen von virtuellen Spielen im Bildungsprozess sind Gegenstand der Forschung. Digitale Lernspiele finden Eingang in den Fachunterricht der Schulen. Welche Anforderungen muss die Gestaltung von Spielen erfüllen, um ihr Bildungspotenzial zu entfalten? Welche besonderen Zugänge erlauben Games zu Lerninhalten und wie können sie dazu beitragen, die Lernenden an Schulen und Universitäten zu motivieren und zum Erfolg zu führen?


WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Zwischenbilanz der Corona-Pandemie:
Ist das Virus zu besiegen?«

Prof. Dr. Sandra Cieseck im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.

Live übertragen am 28. April 2022. Hier geht es zur Aufzeichnung (bitte klicken).

 

Sie gehört mittlerweile zu den bekanntesten Corona-Erklärern Deutschlands: Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Frankfurter Uniklinikum. Für ihre Aufklärungsarbeit in Podcasts und Interviews ist die Professorin schon mehrfach ausgezeichnet worden, und ihre Forschungen etwa zur Omikron-Variante von SARS-CoV-2 tragen viel zum Kampf gegen das Virus bei. Im Gespräch zieht Ciesek eine Zwischenbilanz der Pandemie, spricht über die Wirksamkeit von Impfungen und Medikamenten und sagt, was sich aus den Erfahrungen mit Covid-19 für künftige Gesundheitskrisen lernen lässt.


MUSEUM EXCLUSIVE

»Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König«

 

Kuratorinnenenführung mit Dr. Eva Linhart und Walther König
Sonntag, 8. Mai 2022, 15:00 Uhr

Museum Angewandte Kunst

 

Die Buchhandlung Walther König und der dazugehörige Verlag sind Institutionen aktueller Kunstvermittlung. Sie bestimmen das deutsche wie auch das internationale Kunstgeschehen maßgeblich. In den 54 Jahren ihres Bestehens sind über das Kölner Stammhaus auf der Ehrenstraße 4 hinaus, weitere Buchhandlungen entstanden. Mehr als 4.000 Titel – darunter zahlreiche Künstlerbücher – wurden verlegt. Dabei zeichnet die Vorgehensweise des Verlegers und Buchhändlers Walther König aus, vielen heute renommierten Künstler:innen erstmals ein Forum für das Buch als Kunst gegeben und auch später ihre Entwicklungen gefördert zu haben.

Das Museum Angewandte Kunst und seine Abteilung Buchkunst und Grafik widmen nun dieser besonderen Verbindung aus Kunst, Buch und verlegerischer Gestaltungskraft zum ersten Mal eine Ausstellung. In ihrem Fokus stehen Künstlerbücher und damit Bücher, die Künstler:innen – seit den 1960er Jahren für Walther König und später für seinen Verlag – entworfen haben. Die Frage nach den publizistischen Strategien Walther Königs, die entscheidend zur Durchsetzung wichtiger Kunstrichtungen beigetragen und uns für das Phänomen Künstlerbuch sensibilisiert haben, bilden einen wesentlichen Aspekt der Ausstellung.
 

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de


WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Krisen, Schulden, Inflation:
Wie stabil ist unser Finanzsystem?«

Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.

Live übertragen am 12. Mai 2022. Hier geht es zur Aufzeichnung (bitte klicken).

 

Energie und Lebensmittel werden immer teurer, Sparer fühlen sich auf kaltem Weg enteignet. Aktien und Immobilien versprechen mehr Sicherheit – oder droht schon die nächste Spekulationsblase? Und was hat die Finanzwelt aus der Krise von 2008 gelernt? Antworten auf diese Fragen kann Jan Pieter Krahnen geben. Er ist nicht nur Professor für Kreditwirtschaft und Finanzierung an der Goethe-Universität, sondern auch Direktor des Leibniz-Instituts SAFE, das die Sicherheit von Finanzmärkten untersucht.


FRANKFURTER PREMIEREN

»Eckhart Nickel: Spitzweg (Piper)«

 

Dienstag, 17. Mai 2022, 19:00 Uhr
Historische Villa Metzler

 

Moderation: Sandra Kegel

 

Im Gespräch mit Literaturkritikerin Sandra Kegel stellt Eckhart Nickel seinen neuen Roman Spitzweg vor. 

Eckhart Nickel, geboren 1966 in Frankfurt am Main, studierte Kunstgeschichte und Literatur in Heidelberg und New York. Er gehörte zum popliterarischen Quintett Tristesse Royale (1999) und debütierte 2000 mit dem Erzählband Was ich davon halte. Nickel leitete mit Christian Kracht die Literaturzeitschrift Der Freund in Kathmandu und schreibt heute vorwiegend für die F.A.S., die F.A.Z. und ihr Magazin. Sein Roman Hysteria stand auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2018. 2019 erhielt er den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis der Stadt Bad Homburg. Zuletzt erschien im vergangenen Jahr das Reisebuch Von unterwegs. Eckhart Nickel lebt in Frankfurt am Main.

Sandra Kegel ist Literaturkritikerin und Leiterin des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

 

Eintritt 8 / erm. 4 €. Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung per E-Mail an kulturportal@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.

Bitte beachten Sie die geltenden Regeln zum Infektionsschutz.  

In Kooperation mit dem Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V.


»Rau aber herzlich. Ein Exkurs in das Neue Deutsche Design der
80er Jahre«

Vortrag von Prof. Volker Albus
Donnerstag, 23. Juni 2022, 19:00 Uhr

Historische Villa Metzler

 

Mitte der 70er Jahre setzte in der Kultur der BRD eine bemerkenswerte Entwicklung ein. Musiker, Künstler, Filmemacher und Designer entwickelten ein eigenes, ganz spezifisches in Westdeutschland geprägtes Ausdrucksvokabular. Beeinflusst von Alchimia und Memphis erfasste diese Emanzipationswelle auch das Interieur Design, das sehr rasch unter dem Etikett »Neues Deutsches Design« international Karriere machte und heute durch signifikante Exemplare in nahezu allen großen Sammlungen deutscher Museen vertreten ist. Prof. Volker Albus Architekt und Innenarchitekt, Kurator und Autor, von 1994 bis 2018 Professor für Produkt Design an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe ist eine Zentralfigur des »Neuen Deutschen Design«.

Wir bitten um Anmeldung unter: info@kgv-frankfurt.de

 

Der KGV zeigt in der Historischen Villa Metzler in einer kleinen Kabinettausstellung vom 24.–26.06.22 von 11–18 Uhr einige exemplarische Arbeiten aus dieser Zeit.


Literaturm

»Dachs und Rakete. Ab in die Stadt!«

Mit Jörg Isermeyer

 

Sonntag, 3. Juli 2022, 11 Uhr

Historische Villa Metzler

 

Für Kinder ab 5 Jahren

Rummms! Völlig überraschend steht eines Morgens ein Bagger im Bau von Herrn Dachs und seiner besten Freundin, der Schnecke Rakete. Ein Räumungsbefehl liegt vor: Hier soll ein Natur-Erlebnispark entstehen. Das gemütliche Leben auf dem Land, umgeben von Obstbäumen, Himbeersträuchern und einem Gemüsebeet, findet ein jähes Ende, denn Dachs und Rakete müssen umziehen – und zwar sofort! Nach einer abenteuerlichen Reise landen die beiden in der Stadt, wo es viel Neues zu entdecken gibt. Von Stolpersteinen des urbanen Lebens und Begegnungen mit den Stadtbewohner:innen, von neuen Freund:innen und Mutmach-Liedern erzählt Jörg Isermeyer in Dachs und Rakete. Ab in die Stadt (Beltz & Gelberg), der für die Veranstaltung auch die dynamisch-witzigen Illustrationen von Kai Schüttler und sein Akkordeon mit im Gepäck hat.

 

Jörg Isermeyer reiste ein halbes Jahr als Straßenmusiker durch Europa, bevor er sich nach seinem Studium für eine freie Künstlerlaufbahn entschied. Seine Bücher und Theaterstücke wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem dreimal mit dem Lesekompass der Leipziger Buchmesse.


Literaturm

»Limonade im Kirschbaum«

Mit Gerda Raidt

 

Sonntag, 3. Juli 2022, 16 Uhr

Historische Villa Metzler

 

Für Kinder ab 8 Jahren

Otto ist Einzelkind und ein richtiger Stubenhocker – am liebsten hört er Hörbücher in seinem Zimmer. Seine Eltern wiederum finden, ein Kind in Ottos Alter sollte draußen mit Freunden herumtoben, auf Bäume klettern und mit aufgeschürften Knien nach Hause kommen. Dabei möchte Otto doch bloß seine Ruhe haben! Der Versuch der Eltern, ihn an die gute frische Luft zu bringen, führt sie in ihr Sommerhaus auf dem Land; gemeinsam soll dort ein Baumhaus zusammengezimmert werden. Dass dies in ein Wochenendabenteuer mündet, aus dem Otto mit ersten Kratzern und einem guten Freund an der Seite zurückkehrt, können sie da noch nicht ahnen … Von Erwartungen und Vorurteilen, von überfürsorglichen Erwachsenen und schlauen Kindern handelt diese warmherzig und leichtfüßig erzählte Sommergeschichte, aus der Gerda Raidt an diesem Nachmittag liest und Einblicke in den Entstehungsprozess von Text und Zeichnungen gibt.

 

Gerda Raidt studierte freie Grafik und Illustration in Halle und Leipzig. Sie hat zahlreiche Kinderbücher illustriert und ist auch als Autorin tätig. Limonade im Kirschbaum (Gerstenberg) ist ihr erstes erzählendes Kinderbuch. Zuletzt erschien Das ist auch meine Welt! Wie können wir sie besser machen? (Beltz & Gelberg).


Veranstaltungen 2021

Vergangene Veranstaltungen

 

WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Home smart home:
Wird es zuhause ungemütlich?«

Prof. Dr. Ahmad-Reza Sadeghi im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.
Mittwoch, 10. November 2021, 19:30 Uhr

Das „Smart Home“ wird Wirklichkeit: Heizung, Licht und Rasensprenger lassen sich aus der Ferne steuern, und im Haus lauschen Sprachassistenten dem Bewohner fast jeden Wunsch von den Lippen ab. Doch kann die neue Technik zum Einfallstor für Kriminelle werden? Das erforscht Ahmad-Reza Sadeghi nicht nur in seinem Labor an der TU Darmstadt: Der Professor für Systemsicherheit testet die digitalen Helfer auch bei sich zuhause.

Das Gespräch wird live im Internet übertragen; im Anschluss besteht die Möglichkeit, via Chat Fragen zu stellen.

Zur Anmeldung


AUSSTELLUNG

»Kunsthandwerk ist Kaktus. Eine Ausstellung zum Museumsbestand nach 1945 bis heute«

 

Eröffnung: 5. November 2021

6. November 2021 bis 27. März 2022

Museum Angewandte Kunst

 

Mit über 1.500 Werken aus dem internationalen Bestand des Museum Angewandte Kunst wird diese Ausstellung eine Expedition durch ein unter aktuellen Perspektiven neu zu entdeckendes Terrain. Erstmals stellt sich das Museum die Aufgabe, die eigene Sammlung des Kunsthandwerks zu reflektieren und an den Schnittstellen zu Design und bildender Kunst zu untersuchen. Die Frage, was Kunsthandwerk heute sein kann, wird somit neu gestellt und bewertet. Dabei thematisiert der Titel der Ausstellung das diffuse Image dieser Kunstdisziplin und spielt in ironischer Zuspitzung mit den Eigenschaften des genialen Überlebenskünstlers „Kaktus“ in Analogie zum Zukunftspotential von „Hand made & Artwork“.

In der Architektur von Richard Meier setzt die Ausstellung auf den spannungsvollen Wechsel zwischen depotartigen Präsentationsformen und Inszenierung der Werke, die das Thema Kunsthandwerk und seine gegenwärtigen Standards und Klassifikationen visualisiert. Erstmals können in dieser Anordnung aus unterschiedlichen Perspektiven Vergleiche gezogen und die Wirkung von Kunsthandwerk erlebt und Hypothesen seiner aktuellen Relevanz aufgestellt werden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der in dem Design von Sandra Doeller, den fotografischen Perspektiven von Franziska Krieck und Texten verschiedener Autoren oder Professionen Kunsthandwerk beleuchtet und Lust auf die Entdeckung der Materie macht. So erfüllt der Katalog nicht allein den Wunsch nach einem Bestandskatalog, sondern wird ein grafisch interpretiertes Druckobjekt und Lesebuch.


GANZ NAH DRAN

»Das Buch als Kunst«

mit Dr. Eva Linhart

Mittwoch, 27. Oktober 2021, 19.00 Uhr
Historische Villa Metzler

 

In der Reihe „Ganz nah dran“ zeigt Eva Linhart im Oktober ausgewählte Künstlerbücher der Sammlung – Buchobjekte, die als Kunst entstanden sind. Die Veranstaltung erlaubt, Originale von allen Seiten zu betrachten und im direkten Gespräch mit allen Sinnen zu erleben. Hier erfahren Sie die Konzeption der Künstlerbücher aus unmittelbarer Nähe, und gewinnen Einblicke, wie sie eine Ausstellung mit ihren Vitrinen niemals ermöglichen kann: Sei es die Form der Bücher, die Qualität des Drucks, die Gestaltung der Texte, die Abfolge der Seiten oder ihr Klang beim Umblättern. Wir schauen uns Buchobjekte an, die an einer dialektischen Schnittstelle stehen: nämlich einerseits ein Medium für Literatur und andererseits zugleich Ausdrucksform bildender Kunst zu sein. So gehen Künstlerbücher und ihr Kunstansatz über das Verständnis der Illustration im Sinne einer Bebilderung von Text weit hinaus. Da sie eine Handhabung und die persönliche Beteiligung benötigen, um sich als ein Kunstereignis entfalten zu können, nähern sie sich viel eher der Kunstform der Performance an.

Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit, Künstlerbücher der Sammlung kennenzulernen. Sie ist zudem eine Vorbereitung auf die am 25. März 2022 startende Ausstellung „Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König“, die derzeit von Eva Linhart in enger Zusammenarbeit mit dem Verleger vorbereitet wird.

Eva Linhart ist Kunsthistorikerin und leitet als Kustodin und Kuratorin die Abteilung Buchkunst und Grafik am Museum Angewandte Kunst.

Eintritt nur für Mitglieder. Um Anmeldung wird gebeten unter info@kgv-frankfurt.de.

In einer Folgeveranstaltung im November wird sich die Gestalterin Sandra Doeller dem Thema aus der Perspektive des Grafikdesigns nähern.


»Kann Gestaltung Gesellschaft verändern?«

Prof. Dr. Ruedi Baur und Prof. Uwe Fischer

Live übertragen am 11.05.2021 Hier geht es zur Aufzeichnung (bitte klicken).

Die gestaltete Umwelt ist im täglichen Leben überall sichtbar und erlebbar. Architektur, Produktdesign, Grafikdesign und Kunst spielen zusammen und tragen zur Gestaltung öffentlicher und privater Räume bei. Wie aber wirken sich die Gestaltung des öffentlichen Raumes, etwa Leit- und Orientierungssysteme in Museen, Flughäfen oder Krankenhäusern unmittelbar auf die Benutzer und im weiteren Sinne auf die Gesellschaft aus? Wie können Informationen mit „visual language“ sichtbar gemacht werden und wie wichtig ist es, Informationen und Zeichen im Raum so aufeinander abzustimmen, dass es den Nutzern möglich wird, Räume, Geschichten und Beziehungen zu begreifen und sich darin zu orientieren? Durch die Covid-19-Pandemie haben diese Fragen zusätzlich an Aktualität gewonnen.


WISSENSCHAFT IM DIALOG

»Kritische Infrastruktur:
Was tun gegen neue Cyberrisiken?«

Prof. Dr. Matthias Hollick im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.
Mittwoch, 22. September 2021, 19:30 Uhr

An den Tankstellen fließt kein Sprit mehr, empfindliche Lebensmittel verderben, das Handynetz bricht zusammen: Ein großangelegter Cyberangriff auf die digitale Infrastruktur könnte Deutschland innerhalb weniger Stunden lahmlegen. Matthias Hollick hat zusammen mit Forscherkollegen in einem Strategiepapier vor einem solchen Szenario gewarnt. Der Professor für Sichere Mobile Netze an der Technischen Universität Darmstadt weiß auch, was getan werden müsste, um das Risiko solcher Attacken zu verringern.

Das Gespräch wird live im Internet übertragen; im Anschluss besteht die Möglichkeit, via Chat Fragen zu stellen.

Zur Anmeldung.


»Krisen ohne Ende. Die Rolle von Kunst und Design«

Prof. Klaus Hesse

Live übertragen am 13.04.2021 Hier geht es zur Aufzeichnung (bitte klicken).

Tagtäglich sind wir mit Krisen in einer unübersichtlichen, globalisierten Welt konfrontiert. Bei vielen gehen damit Gefühle der Überforderung und Hilflosigkeit einher. Die Wissenschaft bietet zwar Diagnosen an, doch für ein breites Publikum bleiben sie oft wenig anschaulich und schwer verständlich. Ist es da möglich, Wissenschaft und Kunst in einen Dialog zu bringen mit dem Ziel, Krisen besser zu erklären und mögliche Lösungen begreiflicher zu machen? Ist es denkbar, mit Mitteln des Designs die Akzeptanz von Lösungsansätzen zu beeinflussen? Welche Folgerung lassen sich hierbei aus der Ausstellung »Making Crises Visible« ziehen, die 2020 im Frankfurter Senckenberg Naturmuseum stattgefunden hat?

Über diese Fragen spricht Prof. Klaus Hesse. Er lehrte von 1999 bis 2020 Konzeptionelle Gestaltung an der Hochschule für Gestaltung HfG Offenbach. Von 2011 bis 2018 war er Dekan des Fachbereichs Kunst. 1988 war er Mitgründer von Hesse Design mit Studios in Düsseldorf, Berlin und Shanghai sowie 2015 des »Institut für Neue Kommunikation« in Frankfurt und Offenbach. Er hat für namhafte deutsche und internationale Organisationen und Veranstaltungen die Erscheinungsbilder entworfen und wurde vielfach mit internationalen Preisen gewürdigt. Mit Felix Kosok hat er als künstlerischer Leiter die Ausstellung »Making Crises Visible« gestaltet.


Veranstaltungen 2020

Ein besonderes Anliegen war es dem Kunstgewerbe Verein Frankfurt am Main e.V. schon immer, das Kunsthandwerk, Handwerk und Design zu fördern und zu unterstützen.

In den letzten Jahren geschah das, unter anderem, durch die Veranstaltungsreihe M13 bis M19, die sieben Mal in Folge, im November, in den drei repräsentativen Räumen im Erdgeschoß der Villa Metzler stattfand. Diese Verkaufsausstellungen boten ausgesuchten Teilnehmern die Möglichkeit, angewandte Kunst auszustellen und zu verkaufen.

In diesem Jahr findet die Ausstellung zum ersten Mal virtuell statt.

Hier geht es zur M20 Seite


VON NOTWENDIGEN VORRÄTEN ZU VERGESSENEN FOTOS. VOM WERT DES SAMMELNS UND

DESSEN WANDEL.


MATINEE AM SONNTAG

 

06.09.

3. Das Erbe der Familie.

Was erzählt von meinen Vorfahren?

01.11.

4. Dinge, die mich mit Anderen verbinden.

jeweils Sonntag, 12.00 Uhr, Villa Metzler

Ergänzend zu den Vorträgen von Herrn Prof. Dr. Manfred Sommer, Philosoph und Herrn Prof. Dr. Tilman Allert, Soziologe zum Thema »Von notwendigen Vorräten zu vergessenen Fotos« im ersten Halbjahr 2020 und den beiden Matinees in der Villa, »Das Mitbringsel aus der Ferne« und »Der alltägliche Freund«, setzten wir die Reihe mit zwei weiteren Matinees fort.


Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren: Stehen wir am Anfang?

Der Vortrag von Professor Dr. Christa Liedtke, Wuppertal Institut Klima, Energie, Umwelt ist online: Bitte clicken Sie hier youtube

Professor Dr. Christa Liedtke vom Wuppertal Institut Klima, Umwelt, Energie spricht über die Transformation unserer Konsumgesellschaft zu einem System nachhaltigen Produzierens und Konsumierens. Wie kann der Wandel zu einem ressourcenschonenden, klimafreundlichen Wirtschaftsmodell gelingen? Diese Frage steht im Zentrum des Vortrags.


Lesung mit Prof. Markus Frenzl

Mittwoch, 12.02.2020, 19 Uhr

Prof. Markus Frenzl liest aus seinem neuerschienen Buch „Designerglück – Von Designmenschen und anderen Mysterien der Designkultur."



Sommerfest 2019

Wie jedes Jahr hat auch in diesem das Sommerfest des Kunstgewerbevereins stattgefunden. Am 15.08. waren die Mitglieder zu einem kulinarisch thematisch auf die kommende Ausstellung "House of Norway" im Museum Angewandte Kunst einstimmenden Abend in das Restaurant "Emma Metzler" eingeladen. In gemütlicher Atmosphäre kamen viele Mitglieder zusammen, um sich auszutauschen, alte Bekannte wieder zu sehen, aber auch um neue Mitglieder kennenzulernen.

(Zur Großansicht der Bilder bitte auf die Miniaturen klicken.)

Fotografie: © Bianka-Isabell Scharmann

Impressionen des Abends


Veranstaltungen 2019: Juli bis Dezember

Im Fokus: Führung während des 22. Rundgangs

Samstag, 13.07.2019

Der traditionelle »Rundgang« an der HfG ist Höhepunkt des Studienjahres. Die Führung mit Prof. Dr. Gessmann gibt Einblicke in die künstlerischen und gestalterischen Prozesse, in die Ateliers und Werkstätten. Zum zweiten Mal verleiht der KGV in diesem Jahr den Förderpreis »design meets …« an StudentInnenen der HfG. Für Mitglieder des Kunstgewerbevereins.


Forum Villa: Workshop Porzellanmalerei

Samstag, 14.09.2019

Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, mit Hilfe der ausgebildeten Porzellanmalerin Katharina Kiraly, seine/ihre Ideen auf Porzellan zu verwirklichen.

Infos zu Anmeldung und Kosten auf der Veranstaltungsseite.


Im Fokus: Vortrag "Das Bauhaus: Werkstatt der Moderne"

Dienstag, 24.09.2019

Ein Vortrag von Prof. Winfried Nerdinger.

Der Architekturkritiker und Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrum München nimmt mit seiner in 2018 neu erschienen Publikation »Das Bauhaus. Werkstatt der Moderne« an der Aufarbeitung der Bauhausgeschichte teil. Sehr spannend, neu und kritisch. 

Informationen zu Ort und Eintritt auf der Veranstaltungsseite.


Im Fokus: Führung durch die Kunstsammlung der Deutschen Bank

Montag, 07.10.2019

Führung mit einem Artguide der Kunstetagen, organisiert von Dr. Anett Göthe, für die Mitglieder des Kunstgewerbevereins durch die Kunstetagen der Deutschen Bank. 

Um Anmeldung bis spätestens 26.09. unter info@kgv-frankfurt.de wird gebeten. 

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Museum Exklusiv: Preview "Meet Asian Art"

Dienstag, 22.10.2019

Der Kurator Dr. Stephan v. d. Schulenburg führt die Mitglieder des Kunstgewerbevereins vor der Ausstellungseröffnung am 23.10. durch die Schau.

Mehr Informationen zur Ausstellung auf der Veranstaltungsseite.


Im Fokus: Herzenssache Cembalo

Samstag, 26.10.2019

Diez Eichler von Dr. Hoch’s Konservatorium stellt das historische Cembalo vor. Spende für die Pflege des Cembalos erbeten.

Mehr Informationen zum Cembalo auf der Veranstaltungsseite.


Forum Villa: Workshop Porzellanmalerei

Samstag, 26.10.2019

Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, mit Hilfe der ausgebildeten Porzellanmalerin Katharina Kiraly, seine/ihre Ideen auf Porzellan zu verwirklichen.

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Museum Exklusiv: Direktorenführung "House of Norway"

Mittwoch, 06.11.2019

Prof. Matthias Wagner K führt die Mitglieder des Kunstgewerbevereins durch die Ausstellung "House of Norway" im Museum Angewandte Kunst.

Mehr Informationen zur Ausstellung auf der Veranstaltungsseite.


Forum Villa: Workshop Porzellanmalerei

Samstag, 09.11.2019

Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, mit Hilfe der ausgebildeten Porzellanmalerin Katharina Kiraly, seine/ihre Ideen auf Porzellan zu verwirklichen.

Mehr Informationen gibt es auf der Veranstaltungsseite.


Forum Villa: Ganz nah dran "Keramik kann alles"

Mittwoch, 13.11.2019

Klassisch, hip oder strange – Irdenware, Majolika, Fayence, Steingut, Steinzeug oder Porzellan, pur, monochrom oder bunt: – Keramik kann alles. Aus dem reichen Sammlungsbestand des Frankfurter Museum Angewandte Kunst lässt Sabine Runde, Oberkustodin und Kuratorin der europäischen Sammlung vom Mittelalter bis Gegenwart, verschiedene Protagonisten auftreten und aus ihrer keramischen Geschichte berichten.

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


"M.19" Verkaufsausstellung

Freitag-Sonntag, 15.-17.11.2019

Verkaufsausstellung für Kunsthandwerk und Design in den Gesellschaftsräumen der Historischen Villa Metzler. 

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Forum Villa: Epochenklänge "Französische Begegnungen zwischen Barock und Impressionismus"

Sonntag, 24.11.2019

Es singen und spielen Student*innen des Dr. Hoch’s Konservatoriums unter der Leitung von Delphine Roche. 

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Im Fokus: Vortrag "Das Internet der Dinge geht auf die Haut"

Dienstag, 26.11.2019

Vortragsreihe der Polytechnischen Gesellschaft mit dem Titel: »Zukunft Mensch« in Kooperation mit dem Kunstgewerbeverein. Vortrag von Herrn Prof. Dr. Paul Lukowicz, wissenschaftlicher Direktor und Leiter des Forschungsbereiches »Eingebettete Intelligenz« am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern. Das Thema KI im Produktdesign führt zu überraschend neuen Entwicklungen im Bereich Embedded Technologies, Wearables und Augmented Reality. 

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Forum Villa: Marbach am Main VII "Was wollte Peter Suhrkamp, als er mit seinem Verlag nach Frankfurt zog?"

Mittwoch, 04.12.2019

Zum siebten Mal werden in der Reihe „Marbach am Main“ in der Historischen Villa Metzler Bestände des Deutschen Literaturarchivs für einen Abend geöffnet. 

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite.


Verkaufsausstellungen

Seit dem Jahr 2013 richtet der Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V. jährlich im November eine Verkaufsausstellung für Kunsthandwerk und Design in den Gesellschaftsräumen der Historischen Villa Metzler aus. Das klassizistische Bürgerhaus ist Teil des Museums Angewandte Kunst und liegt am Mainufer auf der Sachsenhäuser Seite. Drei Veranstaltungsräume (ein Blauer und ein Grüner Salon sowie der Weiße Saal) bieten für ca. 15-18 Aussteller verschiedener Gewerke einen besonderen Rahmen.

Die erste Verkaufsausstellung fand 2013 unter dem Namen "M. 13" statt. Es folgten in den nächsten Jahren "M. 14", "M. 15", "M. 16" sowie "M. 17". Die insgesamt sechste Verkaufsausstellung setzte die Reihe mit "M. 18" fort.

Begleitend zu der Verkaufsausstellung entwickelt jeder Künstler eine eigene kleine Edition. Je nach Möglichkeit handelt es sich um drei bis 17 Objekte, die eigens mit dem jeweiligen Logo ausgezeichnet werden.

Veranstalter der Verkaufsausstellungen ist der Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V., der das heutige Museum Angewandte Kunst gegründet hat. Mit der Präsentation sollen das gestaltende Handwerk und die ausübenden Kunsthandwerker gefördert werden, womit der Verein Ziele verfolgt, die er sich bei seiner Gründung vor 140 Jahren gesetzt hat: Vorbilder für das Kunstgewerbe und für handwerkliches Können zur Verfügung zu stellen und damit beispielhaft und anregend zu wirken. Die Angebote des Museums Angewandte Kunst, dessen Freundesverein der Kunstgewerbeverein ist, sollen damit ergänzt werden.

Die Veranstaltungen wurden von Beginn an sehr gut angenommen: Es wurden jeweils über 1.000 Besucher gezählt.

Das Programm der Verkaufsaustellung M18

Verkaufsausstellungen des Kunstgewerbevereins


Zurückliegende Veranstaltungen des Kunstgewerbevereins

Forum Villa: Gespräche im Weißen Salon

30.01., 19:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

 

mehr

Forum Villa: Herzenssache Cembalo

23.02., 11.00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

 

mehr

Museum Exklusiv: Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Moderne am Main"

05.03., 19:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

 

mehr

Museum exklusiv

06.03., 18:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

 

mehr

Im Fokus: Captain James Cook. Ein Aufklärer in der Südsee und der koloniale Staat

19.03., 19:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main Deutschland

 

mehr

Forum Villa: Marbach am Main IV

20.03., 19:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

 

mehr

Forum Villa: Feith-Konzertreihe

26.05., 17:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

 

mehr

Forum Villa: Ganz nah dran

29.05., 19:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

 

mehr

Museum exklusiv

05.06., 18:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

 

mehr

Museum exklusiv

12.06., 18:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

 

mehr

Museum exklusiv

26.06., 18:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

 

mehr
Im Fokus: DIE KUNSTSAMMLUNG DER DekaBANK

18:00 Uhr, Deka Bank, Mainzer Landstraße 16 (Trianon-Haus), Frankfurt am Main

mehr

Museum exclusiv: HERZENSSACHE CEMBALO

11.00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Im Fokus: CHINESISCHES BLAU-WEISS

18.30 Uhr, Frankfurt-Dornbusch (Details bei Anmeldung)

mehr

Forum Villa - Marbach am Main IV: Stefan Zweigs „Ungeduld des Herzens“

19.00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt

mehr

Museum exklusiv: JIL SANDER. PRÄSENS

18.00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Forum Villa - Ganz nah dran: VON DER LIEBE ZU DEN STEINEN

19 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt

mehr

Im Fokus: QUANTENSPRUNG: NATURWISSENSCHAFTLICHES IM KÜNSTLERBUCH

19 Uhr, Klingspor Museum, Herrnstraße 80, 63065 Offenbach am Main

mehr

Museum exclusiv: LICHT; URSPRUNG UND SPIEGEL DER KULTUR

19 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Forum Villa - Feith-Konzertreihe: Epochenklänge „Jazz Goes Vocal“

17.00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt

mehr

Forum Villa - Ganz nah dran: 50 KOSTBARKEITEN AUS STEIN: DIE SCHALEN VON HORST BÜHL

15.00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt

mehr

Forum Villa - Gespräche im Weißen Salon: WAS DAS KUNSTHANDWERK UNS JETZT BEDEUTEN KÖNNTE

19.00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt

mehr

Im Fokus: KERAMIK-MUSEUM LINDENHOF

ab 11.00 Uhr, Treffpunkt 11.00 Uhr auf dem Parkplatz Fabrikstraße 12, 63636 Brachttal

mehr

Frankfurter Premiere mit Alexander Schimmelbusch
1131
Orte der Harmonie

Vortrag von PD Dr. Karen Michels, Hamburg mit Ulrike Müller
Donnerstag, 9. Februar 2017, 19:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

mehr

„Willkommen oder nicht“ – Thomas Mann reist nach Frankfurt und Marbach

Eine Spurensuche im Deutschen Literaturarchiv, mit Anna Kinder und Jan Bürger
Donnerstag, 16. März 2017, 19:00 Uhr


Feith-Konzertreihe - Epochenklänge: Klaviermusik der Romantik

Konzert mit Schülerinnen und Schülern des Dr. Hoch's Konservatoriums
Sonntag, 19. März 2017, 17:00 Uhr


Materialdesign - Material, Gestalt und Experiment. Vortrag mit Prof. Dr. Markus Holzbach

In der Vortragsreihe der Polytechnischen Gesellschaft
Dienstag, 21. März 2017, 19:00 Uhr

mehr

Besuch der Ausstellung "Maya. Das Rätsel der Königsstädte" in Speyer, auch mit Kindern

Exkursion mit Ulrike Müller
Samstag, 26. März 2017, 12:00 Uhr, Historisches Landesmuseum der Pfalz Speyer, Domplatz, Speyer


Bitte umblättern

Führung in der Reihe "Ganz nah dran" durch die Präsentation "172 neue Buchobjekte. Buchgestaltungen und Künstlerbücher der Sammlung seit 2012" mit Dr. Eva Linhart
10. Mai 2017, 19:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Fokus Showroom

Besuch des e15 Flagship Showrooms mit Ulrike Müller
11. Mai 2017, 18:00 Uhr, Treffpunkt: e15 Design und Distributions GmbH, Gwinnerstraße 40-46, Gebäude 416, Frankfurt am Main

mehr

Rilke in Rußland. Vortrag mit Dr. Thomas Schmidt aus Marbach

Vorstellung einer Ausstellung im Marbacher Literaturarchiv
18. Mai 2017, 19:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Herzenssache: Cembalo! Das barocke Cembalo in der Villa erklingt

Öffentliche Vor-Führung des Kunstgewerbevereins mit Diez Eichler
10. Juni 2017, 14:00 Uhr, Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 15, Frankfurt am Main

mehr

Führung durch die Ausstellung Picknick-Zeit mit der Kuratorin Dr. Charlotte Trümpler

Museumsführung
10. Juni 2017, 16:00 Uhr, Museums Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr

Preview Museum

Preview durch die Ausstellung "SUR/FACE. Spiegel", die am 23.6.2017 eröffnet wird, mit Direktor Matthias Wagner K für die Mitglieder des Kunstgewerbevereins
21. Juni 2017, 18:00 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main

mehr
M. 16 – Vierte Verkaufsausstellung für Kunsthandwerk in der Historischen Villa Metzler

Kunsthandwerk und Design in der Historischen Villa Metzler
Samstag, 12. November 2016, 11:00 Uhr

M. 15 – Dritte Verkaufsausstellung für Kunsthandwerk in der Historischen Villa Metzler

Angewandte Kunst aus verschiedenen Materialien sowie Schmuck, Buchkunst und Flöten
Samstag, 14. November 2015, 11:00 Uhr

M. 14 – Zweite Verkaufsausstellung für Kunsthandwerk in der Historischen Villa Metzler

22. und 23. November 2014, Samstag 11 – 18 Uhr, Sonntag 10 – 18 Uhr