16.06.2018

ab 11 Uhr, Keramikfabrik Wächtersbach, Parkplatz Fabrikstraße 12, 63636 Brachttal

Im Fokus

KERAMIK-MUSEUM LINDENHOF und der Industriekomplex der Waechtersbacher Kermik. Exkursion mit Pascal Heß M.A. und Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl

Die Teilnehmer machen eine sommerliche Rundfahrt geführt von Pascal Heß M.A. Stationen sind die Keramikfabrik Wächtersbach (mit Fabrikverkauf) und das kleine, ausnehmend schöne und schön gelegene Keramik-Museum Lindenhof (ca. 13.00 Uhr, Lindenstraße 2, Brachttal-Streitberg). Gegen 15.00 Uhr können sie im "Gasthof zum Bäcker" (Hauptstraße 1, Brachttal-Udenhain) einkehren.

Die 1832 gegründete Waechtersbacher Steingutfabrik ist eines der außergewöhnlichsten und frühesten Beispiele für die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts. Als Infrastrukturmaßnahme der Grafen von Ysenburg-Waechtersbach für die verarmte Landbevölkerung hat sich rasch einer der wichtigsten und innovativsten Steinguthersteller entwickelt. Bis heute hat sich der Fabrik-Komplex erhalten und dokumentiert die Entwicklung von Industriearchitektur vom englischen Landhaus bis hin zu freitragenden Flugbeton-Gewölben. Unterwegs ist ein Blick auf das Schloss Eisenhammer möglich. Das Keramik-Museum Lindenhof, begründet und betrieben von Marlies und Klaus-Dietrich Keßler, liegt auf einem Wiesenhügel in einer Fachwerkscheune und einem kleinen Museumsturm und beinhaltet eine umfangreiche Sammlung hochwertiger Keramiken vom Biedermeier bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Keine Kosten. Das Museum freut sich über eine Spende. Anmeldung erbeten bis 12.06.2018 bei info@kgv-frankfurt.de.


Keramikfabrik Wächtersbach

Keramikfabrik Wächtersbach, Parkplatz Fabrikstraße 12, 63636 Brachttal