"Design meets..." 2021

3. Rundgangpreis des Kunstgewerbevereins

Der Preis zum 23. HfG Rundgang und seine Preisträger*in

Der Rundgangpreis des Kunstgewerbevereins Frankfurt am Main e.V. ist unter dem Motto »Design meets ...« 2021 zum dritten Mal im Fachbereich Design ausgeschrieben worden. Eingereicht werden konnten Arbeiten und Projekte, die mit einer besonderen Innovationskraft Design mit einem weiteren großen Thema verbinden

Jury

  • Ulrike Müller (Vorstand Kunstgewerbeverein)
  • Katharina Pennoyer (Grafikdesignerin, Alumna der HfG)
  • Anette Lang (Produktdesignerin)

Das Preisgeld beträgt 1.500 Euro und wurde in der Kategorie Design meets mobility vergeben an: Annika Storch für LINE 39.

Jurybegründung

Die Arbeit überzeugt durch das ausgereifte Konzept, die hervorragende Ausführung und die gelungene Präsentation. Ihr Thema 1,5 m Sicherheitsabstand sichtbar machen nimmt Bezug auf die Problematik, in Pandemie-Zeiten Distanz zu halten. Mithilfe von Digitaltechnik (Kinect) erzeugt Annika Storch über Infrarot Bilder interaktiv Bewegungsmuster von Personen auf äußerst ästhetische Weise.

Die Bewegung markiert durch die Veränderung des Linienrasters auf eine sehr poetische Weise den Schutzbereich von Personen. Sie signalisiert den 1,5 m Abstand, indem sich das Linienraster wie ein Schutzring um die jeweilige Person verdichtet. Auf spielerische Weise verinnerlicht man den Sicherheitsabstand. Dies fördert Vertrauen und Sicherheitsempfinden im öffentlichen Raum.

 

Zur hfg Website

Impressionen

Die prämierte Arbeit